Seiteninhalt

Veranstaltungen der AG BGM

"Betriebliches Gesundheitsmanagement als Wettbewerbsfaktor"

Gesundheit ist alles – ohne gesunde MitarbeiterInnen kann kein Unternehmen funktionieren und produktiv arbeiten. Immer mehr Firmen erkennen, wie wichtig die Gesundheit der MitarbeiterInnen für die Wettbewerbsfähigkeit ihres Unternehmens ist. Doch wie gesund sind die eigenen MitarbeiterInnen wirklich? Welche Leistungsfähigkeit können sie in das Unternehmen einbringen und gibt es unentdeckte Potenziale? Wie können Motivation und Unternehmensidentifikation gestärkt werden? Diese und weitere Fragen wurden am 11.05.2016 im Konzerthaus Bad Pyrmont thematisiert. Die Arbeitsgruppe "Betriebliches Gesundheitsmanagement" der Gesundheitsregion Hameln-Pyrmont lud BürgerInnen und VertreterInnen mittelgroßer und kleiner Unternehmen ein. Herr Maik Fischer (Staatsbad Pyrmont) leitete in das Thema ein und Frau Miriam Kantzoglou moderierte den Nachmittag.

Bernd Tschapke vom Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung begrüßte zunächst die Teilnehmer. Nach der Darstellung des Wettbewerbsfaktors BGM durch Herrn Prof. Dr. Michael L. Bienert (Institut für Unternehmensmanagement und Entwicklung GmbH) und Beispielen aus der Praxis durch Herrn Prof. Dr. Gunther Olesch (Fa. Phoenix Contact) und Herrn Michael Beckmann (Fa. Lenze) konnten sich die Interessierten an verschiedenen Workshops beteiligen. Die Workshops wurden zu den Themen Alter(n)sgerechte Arbeitsplatzgestaltung, gesundes Führen, psychische Gefährdungsanalyse und der Frage "Wer zahlt das?" durchgeführt. Als Rahmenprogramm konnten Anbieter aus dem Bereich BGM sich und ihre Angebote in einer Ausstellung vorstellen.

 

1.Veranstaltung BGM Ausstellung   1.Veranstaltung BGM2

 

 

 

"Betriebliches Gesundheitsmanagement – das geht auch in meinem Betrieb"

Am 18.10.2017 trafen sich im Hamelner Hefehof interessierte Inhaber kleiner und mittelständischer Betriebe zu dem Thema „Betriebliches Gesundheitsmanagement – das geht auch in meinem Betrieb“. Eingeladen hatte die Arbeitsgruppe „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ der Gesundheitsregion Hameln-Pyrmont. Nach der Begrüßung durch den 1. Kreisrat Carsten Vetter, folgte eine interaktive Präsentation durch Frau Kerstin Anger, Beraterin Firmengesundheit bei der IKK classic. Frau Anger nahm ihre Zuhörer mit auf eine „Schiffsreise“ und erarbeitete so für jeden nachvollziehbar welche Vorteile gesunde und motivierte Mitarbeiter für jedes Unternehmen bringen und wie einfach die Einführung solcher Maßnahmen in jedem Betrieb ist.

Danach präsentierte Thomas Wegener von der Bäckerei Wegener in einem kurzen Vortrag, wie er mit Hilfe der Krankenkasse IKK classic in seinem Betrieb, trotz der hohen Belastung durch nächtliche Arbeitszeiten und hohe Belastung in der Produktion, die Mitarbeiter mitgenommen hat. Die vielen Facetten des Firmenangebots Gesundheit führen die Mitarbeiter zu einer gesünderen Lebensweise und motivieren gleichzeitig zu einem Miteinander, nicht zuletzt durch einen wertschätzenden Umgang. Das Ergebnis sind geringe Ausfallzeiten, höhere Leistungsbereitschaft und innovative Mitarbeiter.

Zum Abschluss des interessanten Info-Abends konnten die Anwesenden ihre Fragen an das Podium (André Schubert, stv. Kurdirektor Bad Pyrmmont, Kerstin Anger, IKK classic und Thomas Wegener, Bäckerei Wegener) stellen.

BGM Wäscheleine

 

 

"Suchtprävention im Betrieb"

Am 25.10.2018 lud die Arbeitsgruppe "Betriebliches Gesundheitsmanagement" der Gesundheitsregion Hameln-Pyrmont zu ihrer jährlichen Informationsveranstaltung ein.

Dass illegale Drogen wie Cannabis oder Ecstasy  als auch der Konsum von legalen Drogen wie Tabak, Alkohol oder Medikamenten eine Abhängigkeit auslösen können, ist bekannt. Auch Spiel- oder Social Media- bzw. Internetsucht zählen in der heutigen Zeit zu Süchten, die gesundheitliche Einschränkungen hervorrufen können. Neben der körperlichen als auch psychischen Abhängigkeit wird nicht nur das Privatleben der betroffenen Personen, sondern auch das Arbeitsleben beeinflusst. Demnach fokussierte diese Veranstaltung insbesondere die Suchtprävention im Betrieb. 

Den Betrieben wurde an diesem Nachmittag die Möglichkeit geboten, sich über die verschiedenen Suchterkrankungen und deren gesundheitlichen Auswirkungen zu informieren. Ebenso stellte Herr Prof. Dr. Peter Schulte ein Angebot zur Unterstützung des Rauchausstiegs für Mitarbeiter*innen vor. Auch die örtlichen Krankenkassen informierten über ihre einzelnen Präventionsangebote.

 

 

"Entspannung und Schlaf-auch ein Thema für den Betrieb"

Am 19.09.2019 fand die jährliche Informationsveranstaltung der Arbeitsgruppe „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ der Gesundheitsregion Hameln-Pyrmont statt.

Ziel in diesem Jahr war es, über Entspannung und Schlaf aufzuklären und aufzuzeigen, was Betriebe tun können, um mit verschiedenen Methoden ihre Mitarbeiter dabei zu unterstützen, ausgeruhter, motivierter und leistungsfähiger zu sein.

Mehr als 20 interessierte Unternehmen aus der Region nahmen an der Veranstaltung teil und informierten sich über Schlafapnoe, das Schlaflabor der Deister-Süntel-Klinik und die richtige Schlafumgebung. Neben spannenden Vorträgen von Prof. Dr. Schulte und Dr. Claus Klingeberg, Facharzt für zahnärztliche Schlafmedizin, zu den Hintergründen von Schlaf und Schlafmangel, konnten die Teilnehmer in Workshops verschiedene Entspannungstechniken ausprobieren. Hintergründe und kleine Übungen aus Yoga, Progressiver Muskelrelaxation, Stressbewältigung durch Achtsamkeit und aktivierender Bewegung wurden in den Workshops vermittelt.

Der Weg zum gesunden Betrieb                  Mitglieder AG BGM