Seiteninhalt

Aktuelles

Angehende Mediziner kommen aufs Land- Start der zweiten studentischen Landpartie

Studierende der Medizinischen Hochschule Hannover absolvieren von Ende Mai bis Anfang Juni ein zweiwöchiges Blockpraktikum im Landkreis Hameln-Pyrmont. Neben der Arbeit in den Praxen in Aerzen, Emmerthal und Salzhemmendorf sind weitere Programmpunkte geplant, um die Attraktivität Hameln-Pyrmonts als Arbeits- und Lebensort herauszustellen.

Drei Studierende der Medizinischen Hochschule Hannover wurden von Heidi Pomowski (Dezernentin Ordnung/Soziales/Gesundheit), den teilnehmenden Ärzten und der Projektverantwortlichen der Gesundheitsregion Hameln-Pyrmont Jacqueline Günther begrüßt. Mehr...

Landpartie2-2019-Begrüßungsabend

"Standort- und Zufriedenheitsanalyse von Landärzten in den Landkreisen Hameln-Pyrmont und Schaumburg"- Studierende präsentieren Ergebnisse

Am 29.03.2019 präsentierten Studierende der Hochschule Weserbergland Ergebnisse einer "Standort- und Zufriedenheitsanalyse von Landärzten in den Landkreisen Hameln-Pyrmont und Schaumburg".  Im Rahmen des Projektes "Praxis in Sicht" erhielten die Studierenden den Forschungsauftrag durch die Gesundheitsregion Hameln-Pyrmont. Mit Hilfe von strukturierten Interviews erforschten sie die Zufriedenheit der niedergelassenen Hausärzte in den ländlichen Regionen der Landkreise Hameln-Pyrmont und Schaumburg. Die Ergebnisse wurden daraufhin mit den Berufswünschen von Medizinstudierenden abgeglichen. Auf Basis dieses Vergleiches konnten Lösungsansätze entwickelt werden, wie der Beruf des "Landarztes" für bereits niedergelassene und zukünftige Mediziner*innen akktraktiv gestaltet werden kann. Etwa 25 Interessierte aus Politik, Verwaltung, Forschung und Medizin kamen in das Kreishaus Hameln-Pyrmont, um sich über die Ergebnisse zu informieren. Das Projektnetzwerk "Praxis in Sicht" wird sich im Nachgang ausgiebig mit den Ergebnissen auseinander setzen und in seine weitere Arbeit einfließen lassen. 

Wir bedanken uns bei den sieben Studierenden für die gute Zusammenarbeit und die professionellen und kreativen Ergebnisse.

HSW 2018- Abschlusspräsentation

Facebookseite "Pflege Giganten Hameln-Pyrmont"

Im Rahmen der Initiative Gemeinsam sind WIR Pflege entstand nun die Facebookseite "Pflege Giganten Hameln-Pyrmont". Hierüber werden ab sofort Maßnahmen und Ideen, aber auch geplante Aktionen der Arbeitsgruppen veröffentlicht. Folgen Sie der Seite und teilen Sie gerne den Link, um die Initiative bekannter zu machen und der Pflege im Landkreis Hameln-Pyrmont eine Stimme zu geben.

"Leben und älter werden im Flecken Salzhemmendorf"

Stärkung der Gemeinschaft und Erweiterung des nachbarschaftlichen Miteinanders sind unter anderem wichtige Faktoren für ein gutes Leben und Älterwerden im Flecken Salzhemmendorf. Zu diesem Ergebnis kamen Bewohnerinnen und Bewohner des Fleckens, die einer Einladung der Arbeitsgruppe „altersgerechte Quartiersentwicklung" gefolgt sind. Die Arbeitsgruppe arbeitet interdisziplinär unter dem Dach der Gesundheitsregion Hameln-Pyrmont.

Wie sollte leben und älter werden im Flecken Salzhemmendorf aus ihrer Sicht aussehen?

Was braucht es vor Ort für ein selbstbestimmtes und eigenständiges Leben im Alter?

Wo können gute Ansätze noch verbessert werden?

Mit diesen Fragen beschäftigte sich die Runde in Salzhemmendorf bestehend aus Bürgermeister Clemens Pommerening, zwei Ortsbürgermeistern, engagierten Bürgerinnen und Bürgern, Mitgliedern des Seniorenrates und Tätigen in örtlichen Organisationen. „Wir wollen konkrete Ergebnisse" die Erwartung an den Abend. Neben alternativen Wohnformen und der Sicherstellung der Grundversorgung wurde auch das gesellschaftliche Miteinander ausgiebig diskutiert. Am Ende der Veranstaltung beschlossen die Anwesenden, weiterhin gemeinsam daran zu arbeiten, die Gemeinschaft vor Ort und die nachbarschaftlichen Hilfen zu stärken und auszubauen. Ziel ist es, damit (nicht nur) älteren Menschen ein möglichst selbstbestimmtes und eigenständiges Leben in Ihrer vertrauten Umgebung zu ermöglichen. Die Gesundheitsregion Hameln-Pyrmont wird das Vorhaben vor Ort weiterhin begleiten und unterstützen.

Veranstaltungen

Logo Staatsbad
01.07.2019
Vortrag von Dr. Michael Schwarz-Eywill, Chefarzt für Innere Medizin und Rheumatologie, Ernährungsmedizin, Palliativmedizin in der Klinik DER FÜRSTENHOF und Professor Eberhard Hilf, emeritierter Professor für Physik. In der Vortragsreihe »Medizin im Dialog - Ärzte für Gäste und Bürger« referiert am Montag, 01. Juli Dr. Michael Schwarz-Eywill und Professor Eberhard Hilf zum Thema »Leben über Untiefen - Umgang mit einer chronischen Erkrankung« in der Wandelhalle.