Seiteninhalt


Entspannung verstehen und erlernen-Stressmanagement

Logo Staatsbad
Am Donnerstag, 16. April befasst sich Referent Theo Fußgänger wieder im Rahmen der Vortragsreihe »Entspannung verstehen und erlernen« um 15.30 Uhr in der Wandelhalle mit dem Stressmanagement und den Möglichkeiten zur Selbsthilfe mittels angewandter Kinesiologie. Diesmal geht es um das Thema »Die Wirbelsäule trägt und erträgt das Leben - Wenn der Rücken die Balance verliert«.

16.04.2020
15:30 Uhr
Wandelhalle Bad Pyrmont
Eintritt 5 ¤, mit Pyrmont Card frei.
Martina Hermanski

Telefon 015157624116
E-Mail hermanski@staatsbad-pyrmont.de

Entspannung verstehen und erlernen-Stressmanagement mit Theo Fußgänger

"Die Wirbelsäule trägt und erträgt das Leben-Wenn der Rücken die Balance verliert"

Am Donnerstag, 16. April befasst sich Referent Theo Fußgänger wieder im Rahmen der Vortragsreihe „Entspannung verstehen und erlernen“ um 15.30 Uhr in der Wandelhalle mit dem Stressmanagement und den Möglichkeiten zur Selbsthilfe mittels angewandter Kinesiologie. Diesmal geht es um das Thema „Die Wirbelsäule trägt und erträgt das Leben -Wenn der Rücken die Balance verliert“

Neues Wohlbefinden mit Kinesiologie und Dorn-Methode. Unser Rücken ist sensationell gebaut, aber sensibel wie eine Mimose. Rückenschmerzen, Rückenverspannungen – wer kennt sie nicht? Alle neueren Forschungen stimmen darin überein, dass es vier Bezugspunkte gibt, die eine entscheidende Bedeutung für unsere Gesundheit haben: Stoffwechsel, körperliche Bewegung, Stressgefühle, Lebensstil.

Gesundheit ist also die logische Folge einer Verkettung der anerkannten Faktoren.

In diesem interaktiven Vortrag werden wir uns die Wechselbeziehungen zwischen diesen Faktoren ansehen, sie in ihrer Entstehung begreifen und Möglichkeiten der Änderung erarbeiten. Mit der Kinesiologie sind wir in der Lage, die belastenden Faktoren aufzudecken. Durch verschiedene physiologische Testmethoden und der Dorn-Methode werden Hilfen gegeben, um sich selbst und die Wirbelsäule in einen ausgewogenen Zustand zu bringen. Beide Methoden zeigen uns Möglichkeiten auf, mit denen wir eine Strategie ganzheitlicher und individueller Therapie entwickeln können.